Zum Hauptinhalt springen

Leipzig Kongresshalle

Die um 1900 erbaute Kongresshalle am Zoo Leipzig empfängt ihre Gäste mit dem Charme und Glanz vergangener Zeiten. Historische Architektur und moderne Elemente ergeben einen Veranstaltungsort, der Tradition mit Fortschritt verbindet. In diesem umfassend renovierten Gebäude wird Geschichte lebendig. Die Konferenzräume und -hallen – in einer Vielzahl von Stilen und Größen – verleihen jeder Konferenz und jedem Kongress einen besonderen, unvergleichlichen Charakter. Die Atmosphäre des Gebäudes begeistert die Sinne: Hohe Säle, großzügige Konferenzräume und kleine Räume bieten ideale und spannende Möglichkeiten für Tagungen und Veranstaltungen mitten im Herzen der Stadt Leipzig.

Die Kongresshalle wurde 1900 als Ballsaal des Leipziger Zoos eröffnet und war damals das Zentrum des gesellschaftlichen Lebens der schnell wachsenden Stadt. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es die Heimat des weltberühmten Gewandhausorchesters. Das Gebäude wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut und erweitert, bevor es baufällig wurde und 1988 stillgelegt werden musste. 2009 entschied sich die Stadt Leipzig für eine grundlegende Sanierung, die die Nutzung der Kongresshalle als moderner Tagungsort ermöglichte. Die ersten Veranstaltungen fanden 2015 im Congress Center Leipzig statt.

Insgesamt verfügt der Veranstaltungsort über 15 Säle und Räume für 10 bis 1.200 Personen. Das Nebeneinander verschiedener Stile – von Jugendstil über Art Deco und Historismus bis hin zu zeitgenössischer Architektur – spiegelt die bunte Geschichte wider und verleiht dem Gebäude ein ganz besonderes Ambiente. Die gesamte Anlage ist mit modernsten AV- und Mediensystemen ausgestattet. Die Expo-Fläche bietet 800 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Die Erreichbarkeit der Kongresshalle ist ein weiteres Plus, da sie sehr zentral in Leipzig liegt.

Nicht umsonst ist die Kongresshalle etwas ganz Besonderes. Die Kombination aus modernem Tagungsort und Zoo mit hohem wissenschaftlichen Bekanntheitsgrad ist weltweit einzigartig. Der Zoo ist eine der renommiertesten und innovativsten Einrichtungen der Welt. Unter der Überschrift „Der Zoo der Zukunft“ vereint er Tierschutz, Artenschutz, Forschung, Bildung, Nachhaltigkeit und Erfahrung. Diese einmalige Kombination prädestiniert die Kongresshalle als Veranstaltungsort für wissenschaftliche Tagungen unterschiedlichster Themen.


Leipzig

Leipzig liegt im Herzen Deutschlands, etwa eine Autostunde südwestlich von Berlin und ist eine der wohlhabendsten deutschen Städte mit einem außergewöhnlich vielfältigen und aufregenden Stadtflair. Als Universitätsstadt, Wirtschafts- und Handelsstadt, als Freizeit- und Naturstadt sowie als kulturelles Zentrum fasziniert Leipzig seine Besucher und Bewohner immer wieder aufs Neue mit einem breiten Angebot an Festivals, kulturellen Highlights und einer reichen Geschichte.

Dichter, Komponisten und Künstler wie Goethe, Schiller und Bach prägen seit Jahrhunderten die alte und starke Kulturlandschaft der Stadt. Heute kann dieses aktive kulturelle Leben im berühmten Gewandhaus, in der Thomaskirche, dem Schauspiel oder der Oper Leipzig erlebt werden. Museen, Sammlungen und Galerien zeitgenössischer Kunst sind ein Beweis für die angesagte Kunstszene Leipzigs, die viele Kreative aus größeren und etablierten kulturellen Brennpunkten anzieht.

Die Leipziger Messe ist mehr als 800 Jahre alt und gilt als älteste Handels- und Technikmesse der Welt. Leipzig hat in den letzten Jahrzehnten auch mit wichtigen Industriebetrieben wie Porsche und BMW wirtschaftliche Erfolge erzielt. In Verbindung mit einer leistungsfähigen Verkehrsinfrastruktur hat sich Leipzig zu einem wichtigen Hotspot für Wirtschaft und Handel entwickelt und wird damit seinem langen Ruf als bedeutender Messe- und Handelsstandort gerecht.